Warum eigentlich NIU?

Warum eigentlich NIU?

Wer E-Roller im Abo und für Sharing anbietet, braucht smarte, verlässliche, optisch ansprechende Fahrzeuge mit einem interessanten Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Evaluationsphase sind wir immer wieder bei NIU gelandet. Zwar ist das Unternehmen noch jung, aber was die Produktionsstrassen verlässt, ist nicht nur Hightech, sondern sieht auch noch gut aus. Unsere Gedanken auf dem Weg zum Entscheid für NIU.

Chinaware?

Zuerst haben wir uns gefragt, ob chinesische Produkte eine Option sind. Dann haben wir gemerkt, dass es kaum andere Optionen gibt. Nicht zuletzt durch die teils rigorose Verbannung von Benzinern aus Städten, ist China innert weniger Jahre zum Weltmarktführer für Elektromobilität auf zwei Rädern geworden. Und unter den vielen Produzenten sticht ein Unternehmen eindrücklich heraus: NIU.

Erstaunliche Entwicklung

Erst im September 2014 gegründet, hat das NIU-Kernteam aus Leuten von BMW, Microsoft, Intel, Huawei, McKinsey, KKR und Bain Capital ihr Unternehmen inzwischen zum international führenden Unternehmen für intelligente Elektroroller entwickelt. Möglich war dies anfänglich nach zwei der weltweit erfolgreichsten Crowd-Funding-Aktionen, die insgesamt USD 24 Mio. einbrachten. Inzwischen ist NIU an der NASDAQ kotiert und mehrere hundert Millionen Dollar wert. Noch vor Ende 2019 wird NIU den Meilenstein von einer Million verkaufter E-Scooter erreichen. Eine unglaubliche Story.

Der erste Eindruck

Was uns bei der Evaluation an den Rollern von NIU besonders gefallen hat, ist vermutlich auch für den Erfolg von NIU in und ausserhalb von China verantwortlich:

  • Hohe Qualität: NIU ist teuer für chinesische Verhältnisse. Aber die Mittel- und Oberschicht in China wächst und Europa will Qualitätsware. Von Anfang an hat sich NIU von Billigware distanziert. Die verwendeten Komponenten (wie z.B. Elektromotor von Bosch oder die Lithium-Akkupacks von Panasonic) sind von hoher Qualität und die NIU-Roller als Ganzes vertreten Best-of-Breed-Technologie. Zudem sind die europäischen Modelle nochmals etwas hochwertiger ausgestattet und an die Anforderungen des hiesigen Marktes adaptiert.
  • Intelligentes Konzept: NIU setzt stark auf die Interaktion zwischen Fahrer, Scooter und Cloud. So kommuniziert der Bordcomputer der E-Roller ständig mit der NIU-Cloud, damit der Besitzer in Echtzeit Daten wie Standort, Diebstahlalarm, Fahrverhalten, Diagnostik, Stromversorgung und Weg zur nächsten Werkstatt auf sein Smartphone bekommt. NIU hat ein neues Genre kreiert und ist der Tesla unter den E-Roller-Herstellern. Und die Erkenntnisse aus bald 3 Milliarden gefahrenen Kilometern fliessen ständig in die Entwicklung zurück.
  • Ansprechendes Design: Uns gefällt das schlichte, zeit- und schnörkellose Design. Ein Elektroroller muss nicht im Vespa-Retro-Design daherkommen. NIU Roller haben sieben internationale Design-Preise gewonnen. Viel wichtiger für uns war aber die direkte Meinung möglichst vieler Kollegen und möglicher Kunden. In der Umfrage vor dem Start von MOBILIIZE haben fast 90% der rund 100 Teilnehmern das Design als gut oder sehr gut beurteilt.
  • Anständiger Preis: Obwohl NIU E-Scooter im umliegenden Europa günstiger verkauft werden, ist der Preis gemessen an der Schweizer Kaufkraft und im Vergleich zu Mitbewerber-Produkten immer noch attraktiv.

niu-akkupack-offen

Und dann die Testfahrten

Nach rund 2'000 Kilometern Testkilometern mit dem NSport und NGT (bei Sonnenschein, Regen und Kälte, bergab und bergauf, allein und zu zweit) haben wir zusätzliches Vertrauen gewonnen und kennen die Stärken und kleineren Macken inzwischen bestens (eine Macke z.B. der Ständer, der in übertriebener Kurvenlage links den Boden berühren kann). Bremsleistung, Batterie-Management, Rekuperation, Beschleunigung, Ladezeiten, Reichweiten: alles i.O. Und auch die europäische Version der NIU App funktioniert nun - nach anfänglichen Ladehemmungen - so wie sie muss.

Nach dem Entscheid die Lieferung

Nicht relevant für unsere Kunden, für uns aber sehr wohl: die Art der Auslieferung. Knapp 40 Scooter passen in einen einzigen Schiffscontainer. Jeder Roller ist clever und bombensicher verpackt (mit rezyklierbaren Materialien). Es ist physikalisch fast unmöglich, dass auf der Reise ein Kratzer entsteht! Das Entfernen der Verpackung dauert länger als das Montieren der wenigen noch nicht assemblierten Teile.

Fazit

Wir glauben, dass wir mit NIU einen grossartigen Hersteller mit durchschlagender Innovationskraft und Produkten mit ansprechendem Preis-Leistungs-Verhältnis evaluiert haben. Einen Hersteller, dessen Standards die Konkurrenz zuerst einmal erreichen muss. Selbstverständlich beobachten wir den Markt weiter. Aber lieber auf ein Rennpferd setzen, das mal einen schlechten Tag hat, als auf einen ganzen Zoo.

Mehr dazu? Kontaktiere uns!


Hinterlassen Sie einen Kommentar